Über uns

Die Sachbezugskarte von PayCenter

Als Herausgeber hinter der Sachbezugskarte und als Spezialist für Mastercards auf Guthabenbasis steht das deutsche E-Geld-Institut PayCenter.

Jetzt beraten lassen

Individuell beraten lassen und unverbindlich weitere Informationen anfordern. 

logo-paycenter

Das deutsche E-Geld-Institut mit eigener Bankleitzahl. 

  • seit 2012 offiziell von der BaFin zugelassen
  • Hauptsitz in Freising, Niederlassung in Stuttgart​
  • Erfahrung im Prepaid-Karten Geschäft seit 2005​

„Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an oberster Stelle.“

Geldsicherheit

Das E-Geld-Institut PayCenter ist mit jahrelanger Erfahrung im Prepaid-Karten Geschäft der sichere Herausgeber der Sachbezugskarten.

E-Geld-Institut PayCenter

Das deutsche E-Geldinstitut mit jahrelanger Erfahrung und fundiertem Know-how in Zahlungsdiensten mit Prepaid Kreditkarten.

Mastercard Inc.

PayCenter gibt die Sachbezugskarten in Form von Mastercards aus, die weltweit an über 36 Mio. Akzeptanzstellen einsetzbar sind.

Systemsicherheit

Durch die Zusammenarbeit mit IT-Service Provider petaFuel erfüllen alle Systeme die Anforderungen verschiedener Prüforganisationen, was durch die ausgestellten Zertifikate bestätigt wird.

PCI-DSS Zertifizierung

Stellt den sicheren Umgang mit vertraulichen Kundendaten im Rahmen von Zahlungen mit Kredit- und Debitkarten sicher.

TÜV SÜD Zertifizierung

Die Zertifizierung durch den TÜV Süd ist eine Bestätigung für die Sicherheit und State-of-the-Art Technologien unserer Systeme.

Gesetzliche Sicherheit

Die Nutzung der Sachbezugskarten wurde offiziell vom Finanzamt geprüft und durch Erfüllung aller Anforderungen auch bestätigt.

Offiziell anerkannt

Da Bargeldbezug sowie auch Überweisungen ausgeschlossen sind, ist die Sachbezugskarte  vom Finanzamt offiziell anerkannt.

100% steuerkonform

§8 Abs. 2 Satz 11 EStG | §22 Nr. 3 EStG | R. 19.6 LStR | § 40 Abs. 2 S. 1 Nr. 5 EStG; R 40.2 LStR | § 40 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 EStG | R 40.2 LStR | § 37 B EStG